Greenis Hauptmenü
Warum Frisch?
Sprache wählen deutsch DE
...und kein Saft aus dem Supermarkt?

Wir alle wissen, dass Säfte wichtige Vitaminträger in unserem Alltag sind. Experten raten bis zu fünf Portionen Obst am Tag, welche durch Säfte in konzentrierter Form abgeliefert werden können. Aber wissen Sie auch welche gesundheitlichen Eigenschaften dahinter stecken?

Saft, wie er in den Supermärkten und Discounter steht, hat nur noch wenig mit dem zu tun was ursprünglich verwendet wurde. Bei der Herstellung solcher Fruchtsäfte, werden diese oft pasteurisiert d.h. die zu verarbeitenden Säfte werden auf 85 °C erhitzt um Mikroorganismen abzutöten und den Saft haltbarer zu machen. Zudem werden diese oft verdünnt und nachträglich mit Zucker und Zusatzstoffen „verbessert“.  

Fruchtsaftkonzentrate werden gefriergetrocknet und pulverisiert um diese auf Minimalgröße zu bringen, was einen wirtschaftlichen Vorteil verschafft. Abgefüllt in Flaschen ergibt das ein mit Trinkwasser verdünntes und gezuckertes Produkt, welches mit einem gesunden, frisch gepressten Saft nur noch wenig zu tun hat.

Im Gegenteil...

Solche Säfte tragen zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel bei und enthalten oft bis zu 100 Gramm Zucker. Die Kalorienwerte lassen sich dabei mit Cola und anderen Softdrinks vergleichen. Ebenfalls können diese Säfte zu einem erhöhten Diabetesrisiko beitragen. Laut einem Bericht der Stiftung Warentest tauchten bei einem Großteil der Multivitaminsäfte erhebliche Mängel auf und wurden zum Teil sogar als „schädlich“ eingestuft.

FAZIT: Wer sich gesund Ernähren möchte sollte sich stets bewusst sein, was er zu sich nimmt. Massenprodukte erzielen hier oft nicht den gewünschten Effekt.

 

Der Weg zum Gesunden Saft!

Anders als bei gekauften können Sie sich bei frisch gepressten Säften immer sicher sein, welche Qualität und welche Vitamine Sie zu sich nehmen und wie diese verarbeitet wurden.
Frisch gepresste Säfte haben gegenüber dem Massenprodukt entscheidende Vorteile. Viele Vitamine sind chemisch sehr reaktiv was bedeutet, dass diese im Kontakt mit Sauerstoff  Wärme, Licht und Wasser einen Großteil Ihrer Wertigkeit verlieren können.

Anders als beim Pasteurisieren werden die Früchte, Nüsse oder Pflanzen beim Entsaften in unserem Slow Juicer nicht erhitzt. Durch das „kalte“ Auspressen bleiben somit wichtige Vitamine und Nährstoffe enthalten. Das Prinzip des Auspressens mittels einer Saftschnecke verhindert das übermäßige Beifügen von Sauerstoff. Dieser Vorgang ermöglicht eine geringere Oxidation und gibt dem Saft eine natürliche längere Haltbarkeit und schont die vorhandenen Nährstoffe. Im Gegensatz zu einem Smoothie werden beim Entsaften Ballaststoffe und Fasern entfernt. Dadurch entfällt das Zersetzen im Darm. Vitamine und Nährstoffe können somit schneller und vollwertig aufgenommen werden. Frisch gepresste Säfte bieten Somit eine ideale Nährstoffzufuhr für unseren Körper und wirken auf uns wie eine „Vitaminspritze“.

Diese Vitamine haben einen positiven Einfluss auf unser Immunsystem. Gerade in Stressphasen oder bei Krankheiten benötigt unser Körper diese, um die benötigte Kraft aufwenden zu können. Zudem haben Vitamine einen hohen präventiven Effekt. So wirkt sich zum Beispiel das in Möhren reichlich vorhandene Vitamin A positiv auf die Entgiftung der Leber aus und liefert wichtige Nährstoffe für die Haut, den Stoffwechsel und den Sehvorgang.

FAZIT: Durch das Pressen von Saft im Greenis Slow-Juicer bleiben die ausschlaggebenden, für unsere Gesundheit wichtigen Vitamine erhalten und können durch unseren Körper schnell und effektiv aufgenommen und verwertet werden.
x